Montserrat Caballé hätte längst im Studio bei Roger Schawinski sitzen sollen, doch ihr Flug aus London hatte wegen dichten Nebels Verspätung. Drei Stunden zu spät erschien sie schliesslich, während Schawinski sich vor laufender Kamera bereits mit Chris von Rohr unterhielt.

Fröhlich erklärte die Opernsängerin, sie habe sich die Zeit mit Einkaufen vertrieben: "Ich habe alles mögliche gekauft, mit so vielen Stunden Delay (Verspätung)." Darunter seien Krawatten, Foulards Schuhe und Taschen gewesen. Für jeden Geburtstag der nächsten sechs Monate habe sie nun ein Geschenk.

Caballé kam wegen Art on Ice nach Zürich. Dort sang sie zu einem Auftritt von Eiskunstlauf-Weltmeisterin Denise Biellmann. Mit seiner Feststellung, er habe gehört, dass sie zum ersten Mal Schlittschuh fahre, entlockte Schawinski Caballé einen herzhaften Lacher. "Wenn ich mit ihr rausgehe, dann kann sie nie mehr (fahren). Wenn ich runter falle, ist sie ganz flach, wie ein Omelette."

Caballés Auftritt bei Art on Ice:

Kooperation mit Gotthard

Caballé war auch durch ihre Arbeit mit der Schweiz verbunden. Zusammen mit Gotthard und Frontmann Steve Lee (†) nahm sie eine Version von "One Life, One Soul" auf. ein Ausschnitt davon wurde in der "Talk Täglich"-Sendung mit Caballé zu sehen (Video oben). Produzent war Chris von Rohr.

Gotthard & Monserat Caballé - One night, One soul (Live in Locarno, 2007):

Video: Youtube

Sie wolle auf der Bühne sterben, hatte Montserrat Caballé gesagt. Die Spanierin, die als die letzte grosse Operndiva galt, tat ihren letzten Atemzug aber in einem Krankenbett in ihrer Geburtsstadt Barcelona. Sie starb am Samstag im Alter von 85 Jahren.

 Den ganzen Talk sehen Sie hier:

Caballé: "Die Schweiz ist meine zweite Heimat."

Caballé: "Die Schweiz ist meine zweite Heimat."

Die verstorbene Opernsängerin Montserrat Caballé war 1997 zusammen mit Chris von Rohr im "Talk Täglich" zu Gast. Gut gelaunt sprach sie mit Roger Schawinski über ihre Liebe zur Schweiz, ihren damaligen Nebenjob als Kellnerin und die künstlerische Zusammenarbeit mit Gotthard.

Verstorbene Prominente 2018:

(mwa/sda)