Die Fans im Internet sind aufgewühlt: Auf der Homepage der deutschen Band «Böhse Onkelz» ist seit neuem ein Kurz-Video zu sehen, in dem die Jahreszahl 2014 und die Schlagzeile «Nichts ist für die Ewigkeit» zu sehen ist. Ist dies die Ankündigung für ein Comeback?

Kündigen die Böhsen Onkelz hier ihr Comeback an? (Quelle: Youtube/Onkelz Offiziell)

Vor neun Jahren löste sich die bekannte Deutsch-Rock-Band mit Skinhead-Vergangenheit auf. 180'000 Menschen nahmen damals Abschied beim letzten Konzert auf dem Lausitzring.

Böhse Onkelz (Live am Lausitzring) - Terpentin (Quelle: Youtube)

In den vergangenen neun Jahren ist einiges passiert. Onkelz-Mastermind Stephan Weidner hat mehrere Solo-Alben veröffentlicht. Auch die anderen Mitglieder veröffentlichten eigene Platten.

Der Sänger der Band Kevin Russel, dessen Drogenabhängigkeit der eigentliche Grund für die Auflösung, wanderte nach einem Autounfall 2009 mit zwei Schwerverletzten in den Knast mit anschliessender Therapie.

Bereits im Jahr 2012, wenige Monate nach Haftantritt, bestritt Russell wieder Auftritte mit einer Onkelz-Coverband. Laut eigenen Angaben ist der Sänger clean.

Gibt es jetzt ein Comeback mit den Böhsen Onkelz? «Nichts ist für die Ewigkeit», diese Botschaft klingt angesichts des Absenders beinahe wie eine Drohung. (NCH)