Gotthard
Krokus-Sänger beerbt Steve Lee

Der tragische verunglückte Gotthard-Sänger hätte ab heute bei «Rock meets Classic» singen sollen. Jetzt steht statt Lee der Krokus-Frontmann Marc Storace auf der Bühne.

Drucken
Teilen
Marc Storace singt an der Stelle von Steve Lee.

Marc Storace singt an der Stelle von Steve Lee.

Keystone

Keine leichte Aufgabe für Krokus-Frontmann Marc Storace (59): er muss Steve Lee beerben - für ein Konzert.

Steve Lee
8 Bilder
 Die Gotthard-Rocker Steve Lee, links, und Leo Leoni auf Harleys auf dem Weg zum Openair auf dem Gotthard Pass.
 Sein Auftritt am Rock Oz'Arenes Festival in Avenches in diesem Jahr.
 Die Harley zählte zu den grossen Leidenschaften von Steve Lee.
 Der Sänger im Jahr 2008 während einem Konzert in luftiger Höhe: Auf 2132 Meter über Meer rockten Gotthard den Pilatus.
 2010 zeigten Gotthard nur acht Konzerten in der Schweiz.
 Hier bei einem Konzert im Public Viewing in Genf während der Europameisterschaften 2008.
 Das Konzert stieg an einem Freitag, dem 27. Juni 2008.

Steve Lee

«Das wird emotional sicher mein schwierigster Auftritt, ich habe mir mit der Zusage sehr schwer getan», so Storace gegenüber Blick. «Aber jetzt singe ich ‹Heaven› als Hommage an Steve Lee. Als Dankeschön, dass ich mit ihm zusammenarbeiten durfte. Und natürlich für die Gotthard-Fans im Publikum. Denn Trauer kann man gemeinsam besser verarbeiten als alleine.»

Steve Lees Ex-Partnerin Brigitte Balzarini-Voss (49) macht Marc Storace Mut: «Er hat eine kraftvolle Stimme, ist wie Steve sehr gefühlvoll. Er ist der Beste für diese schwierige Aufgabe.»

Aktuelle Nachrichten