Drei Tage waren ausverkauft, am Donnerstag kamen auch schon 16'000 Leute auf den Gurten. Das Festival auf dem Berner Hausberg zieht. So fest wie noch nie. Auch sonst verlief alles, so wie es an einem Festival ist: Es gab Sonne, Regen, Wind und «Dräck». Und ganz wenig «Lämpen». Die Organisatoren vermelden, dass es durchwegs friedlich gegangen sei und es keine nennenswerte Zwischenfälle gegeben hätte.

Eines der Highlights am Festival: Lenny Kravitz, der am Freitag Abend bei Wind, Wetter und Kälte richtig einheizte. Ein weiteres Highlight war gemäss Organisatoren der Auftritt der Lokalmatadoren von Patent Ochsner am Samstagabend. Emotionen pur mit dem wohl grössten Chor der Schweiz bei schönstem Wetter. Es war einer dieser magischen Gurtenmomente, als 20'000 Menschen den Refrain von «Scharlachrot» gesungen haben.

Das Gurtenfestival gibt es auch nächstes Jahr, zum 30. Mal dann. Es wird vom 18. bis 21. Juli 2013 stattfinden. (rsn)