Mit Timbaland, Melanie Fiona und Busta Rhymes sagten gleich drei Headliner ihre Auftritte am Festival «Touch The Air» im Juni in Wohlen ab. Immerhin plagte den amerikanischen Star-Rapper das schlechte Gewissen. In einer Video-Botschaft entschuldigt er sich nun bei seinen Schweizer Fans. Busta Rhymes erklärt, dass er kurzfristig für die renommierten BET-Awards (die wichtigsten Black Music Awards der USA) in Los Angeles nominiert wurde. Er habe noch alles versucht, um beide Auftritte wahrzunehmen. Die Umstände hätten es ihm aber verunmöglicht.

Busta Rhymes bittet um Verständnis, bedankt sich bei seinen Schweizer Fans für die Unterstützung und verspricht, im nächsten Jahr bei der zweiten Ausgabe von «Touch The Air» in Wohlen, das Konzert nachzuholen. Mit im Gepäck habe er dann auch noch sein neustes Album.