Rockkonzert

Bon Jovi rocken das Letzigrund mit viel Routine

Am Donnerstag rockten Bon Jovi aus New Jersey das Zürcher Letzigrund-Stadion. Die Band hat ihren Ruf mit seriösem Handwerk verteidigt. Ihre Hites ziehen noch immer, Special-Effekte und anderen Schnicknack gab es bei Bon Jovi auch gestern nicht.

Um 19.33 Uhr legten die Nordamerikaner los. An ihrem einzigen Schweizer Konzert in diesem Jahr zeigten Bon Jovi auf, weshalb sie im wechselhaften Rockzirkus so beliebt sind. Gekleidet wie ein Platzanweiser am Manegenrand versuchte Sänger Jon Bon Jovi seine begeisterungsfähigen Fans von Beginn an für sich einzunehmen. Dies gelang ihm ganz gut.

Bon Jovi in Zürich: «It's my life»

Bon Jovi im Letzi: «It's my life»

In einzelnen Phasen des Konzerts machten sich allerdings viel Routine bemerkbar. Im Gegensatz zu anderen Bands ihrer Grössenordnung verzichten Bon Jovi zudem auf eindrückliche Effekte und verlassen sich darauf, dass ihre Hits das Publikum mitreissen - zu Recht, wie sich immer wieder zeigte.

Bei "It's my Life" (2000), einem der erfolgreichsten Songs der Band, der schon nach wenigen Nummern erklang, erhoben sich auch die Fans, die für einen Sitzplatz bezahlt hatten. Das Stadion Letzigrund war mit rund 40'000 Zuschauern nicht ganz ausverkauft.

Fast 30 Jahre Bühnenerfahrung

Bon Jovi wurde Anfang der 1980er Jahre gegründet. Zu den bekanntesten Songs der Band zählen "Livin' on a Prayer" (1986), "Keep the Faith" (1992) und "This Ain't a Love Song" (1995). 2006 spielte Bon Jovi als erste Band im neuen Stade de Suisse in Bern.

Im vergangenen Jahr spielten Bon Jovi als erfolgreichste Band mit ihren Auftritten weltweit 201,1 Millionen Dollar ein. Auf ihrer aktuellen The Circle Tour laden sie zu jedem Konzert eine andere lokale Newcomer-Band als Vorgruppe auf die Bühne.

In der Schweiz fiel die Ehre der Bieler Gruppe "Death By Chocolate" zu. Die junge Band hatte sich in einer Vorausscheidung gegen 100 andere Gruppen durchgesetzt, wobei Bon Jovi selbst aus den drei Finalisten ihren Favoriten wählten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1