Das Festival mit Konzerten im KKL Luzern und Anlässen rund um das Seebecken fand zum 27. Mal statt. Die Konzerte von Xavier Naidoo und Xavier Rudd hätten für einen krönenden Abschluss gesorgt, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Das Festival sei von "viel Sonne und heissen Acts" geprägt gewesen.

Die nächste Ausgaben ist gemäss der Mitteilung vom 17. bis 25. Juli 2020 geplant. Allerdings droht gleichzeitig ein Aus für den Anlass. Im Juni hatten die Organisatoren angekündigt, eine Stiftung gründen zu wollen, um die Finanzierung des Festivals nachhaltig zu erhalten. Benötigt werde dafür eine Millionen Franken.

Wie es mit dem Festival weiter geht, wollen die Organisatoren am 28. September bekannt geben. Wenn es nicht gelinge, Stifter für Blue Balls zu finden, werde es das Festival in seiner Art nicht mehr geben, und die Stars würden im Sommer in Luzern ausbleiben, teilten die Organisatoren am Sonntag mit.