Benefiz

Beyoncé und Coldplay singen im New Yorker Central Park gegen Armut

Chris Martin musste ihr angeblich die Füsse massieren, um sie für ein Wohltätigkeitsprojekt zu gewinnen: Beyoncé (Archiv)

Chris Martin musste ihr angeblich die Füsse massieren, um sie für ein Wohltätigkeitsprojekt zu gewinnen: Beyoncé (Archiv)

Stars wie Beyoncé oder Ed Sheeran und Bands wie Coldplay oder Pearl Jam wollen mit einem gemeinsam Konzert im New Yorker Central Park für mehr Engagement im Kampf gegen Armut werben.

Die diesjährige Ausgabe des "Global Citizen Festivals" findet am 26. September statt. Dann sind wegen der Vollversammlung der Vereinten Nationen auch viele Staats- und Regierungschefs in der Stadt, wie die New York Times berichtet.

Mit Beyoncé trete seine Wunschsängerin auf, sagte Coldplay-Sänger Chris Martin, der das Spektakel mitorganisiert. "Ich habe mich wie ein 12-jähriger Junge gefühlt, als ich sie gefragt habe: 'Ich weiss, dass du sehr beschäftigt bist ...'", sagte Martin und witzelte: "Ich musste ihr sechs Stunden lang die Füsse massieren und für Ed Sheeran musste ich fünfmal sein Auto waschen."

Tickets für den Abend im Central Park gibt es gratis im Internet. Wer eines ergattern will, muss sich auf einer Webseite anmelden, die über den weltweiten Kampf gegen die Armut informiert. Dort müssten Texte gelesen, Videos angeschaut und über soziale Netzwerke und den Kurznachrichtendienst Twitter weiterverbreitet werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1