Vorstand und Leitung der Stanser Musiktage zeigten sich denn auch mit der am Sonntag zu Ende gegangenen 24. Ausgabe "organisatorisch und inhaltlich" zufrieden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr bewegten sich die Besucherzahlen im kostenpflichtigen Programm. Damals gaben die Verantwortlichen bekannt, dass die Konzerte zu 80 Prozent ausgelastet gewesen seien.

Ausverkauft waren in diesem Jahr laut Mitteilung die Konzerte von Ladysmith Black Mam-bazo, Albin Brun Quartett & Vokabular in Schola, L’Horée, Minyanta, Pfote mampft Quark und Jolly & The Flytrap. Beliebt gewesen seien auch die kostenlosen Konzerte auf dem Dorfplatz und auf der Länzgi-Bühne. Ob kostenpflichtig oder nicht, mit hoher Qualität hätten die Konzerte allesamt überzeugt.

Insgesamt warteten die 24. Stanser Musiktage mit gut 40 Konzerten auf elf Bühnen auf. Zudem gab es dieses Jahr ein Festivalradio, dass täglich eine Stunde live vom Dorfplatz aus sendete. Dieses Radio "Weidli am Mik" habe sich zum beliebten Treffpunkt auf dem Dorfplatz gemausert. Den Schlusspunkt unter die diesjährigen Stanser Musiktage setzte am Sonntag das Konzert von Naqsh Duo in der Gnadenkapelle Niederrickenbach am Buochserhorn.