Versteigerungen

Benefiz-Auktion für Schlingensiefs Operndorf bringt 90'000 Euro ein

Szene in Schlingensiefs Dorf (Archiv)

Szene in Schlingensiefs Dorf (Archiv)

Eine Benefiz-Auktion für das Operndorf des verstorbenen Künstlers Christoph Schlingensief in Burkina Faso hat knapp 90'000 Euro eingebracht. Bei der Auktion sind alle 40, teils von Prominenten zur Verfügung gestellten Kunstwerke versteigert worden.

Zu ersteigern waren auch aussergewöhnliche Erlebnisse: Ein 15-minütiger Spaziergang mit US-Schauspieler James Franco im New Yorker Central Park (2500 Euro), eine Gutenachtgeschichte von Tilda Swinton via Skype (2000 Euro) und ein Tag im Studio des Pop-Duos 2raumwohnung (1000 Euro).

Sängerin Patti Smith stellte eine mit Widmung versehene Aufnahme von Christoph Schlingensief aus dem Jahr 2010 mit dem Titel "Christoph taking my picture" für die Auktion zur Verfügung. Das Werk kam für 10'000 Euro unter den Hammer, wie die Veranstalter mitteilten.

Versteigert wurden ausserdem Arbeiten von Künstlern wie Jonathan Meese und Herlinde Koelbl. Das Geld soll Schlingensiefs Operndorf in Afrika zugute kommen, das auch eine Schule und eine Krankenstation betreibt. Schlingensief war im Jahr 2010 mit 49 Jahren an Krebs gestorben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1