Musik
Alanis Morissette startet nach einer Pause wieder voll durch

Alanis Morissette meldet sich zurück. Ihr Album «Havoc and Bright Lights» ist ab Freitag im Handel erhältlich. Nach Heirat und Geburt vor zwei Jahren ist nun der perfekte Zeitpunkt für ein neues «Baby».

Martina Leser
Drucken
Alanis Morissette (Archiv)

Alanis Morissette (Archiv)

Keystone

Langes, wallendes, brünettes Haar, eine kraftvolle, wilde Stimme, immer mit der Gitarre in der Hand: So kannte man Alanis Morissette vor allem in ihrer erfolgreichsten Zeit zwischen 1995 und 2002. Mit Hits wie «Ironic», «You Oughta Know» und «Hand In My Pocket» begeisterte sie ihre Fans an den Konzerten auf der ganzen Welt.

Danach wurde es musikalisch etwas ruhiger um die Kanadische Sängerin. Es folgten weitere Alben, welche allerdings nicht mehr ganz an den Erfolg der ersten drei Alben anknüpfen konnten. Dafür spielte Morissette zwischen 1999 und 2009 in einigen amerikanischen Spielfilmen mit. 2010 heiratete sie ihren Freund, den Rapper Souleye und brachte noch im selben Jahr Sohn Ever Imre zur Welt.

Es scheint, als hätte sie die Mutterschaft auch für politische Themen sensibilisiert: In ihrem kürzlich erschienenen Artikel «What I Know About Being an Attachment Parent» in der Huffington Post äusserte sich die 38-jährige Kanadierin positiv zum in Nordamerika umstrittenen Langzeitstillen und anderen Erziehungsfragen zu Kleinkindern.

Tour durch Nordamerika

Nun startet Alanis Morissette auch musikalisch wieder voll durch: Geplant ist, wie sie auf ihrer Homepage (www.alanis.com) schreibt, eine längere Tour durch Kanada und die USA. Die Musikerin und Schauspielerin freut sich auf die kommenden Konzerte.

Nach der ersten Single «Guardian» (Video) doppelt Morissette bald auch mit einer zweiten Single-Auskopplung nach. «Numb» wird der nächste Radio-Hit ihres achten Albums heissen.

Aktuelle Nachrichten