August 1994: Mit „Definitely Maybe" kommt das erste Album der Rockband Oasis auf den Markt. Oasis lieferte etliche wunderbare Songs. Klassiker wie „Wonderwall" oder „Don't look back in anger", die wahrscheinlich jeder kennt.

(Quelle: Youtube / Oasis)

Oasis - Wonderwall

2009 folgte dann der Knall: Die Band mit Leadsänger Liam Gallagher, seinem Bruder Noel Gallagher, Andy Bell und Gem Archer löste sich auf. Noel Gallagher hatte die Band im Streit verlassen. Es war die Auflösung einer der erfolgreichsten Gruppen der britischen Musikgeschichte.

Was jetzt folgen könnte, wäre wohl die Musik-Sensation des Jahres: Liam Gallagher twitterte am Donnerstagabend um 19:30 Uhr ein O, dann um 20:00 Uhr ein A, um halb Neun ein S, um neun Uhr ein I und kurz vor zehn dann noch ein S. Zusammen ergaben die Tweets das Wort „Oasis".

Tweet 1

Tweet 2

Tweet 3

Tweet 4

Tweet 5

Und schon brodelt die Gerüchteküche! Oasis vor dem Comeback? Schon 2013 hatte Liam Gallagher Gerüchte genährt, als er, ebenfalls via Twitter, erklärte, den Streit mit seinem Bruder begraben zu wollen. Es folgten tausende Einträge von Fans auf dem Kurznachrichtendienst.

Eine Wiedervereinigung 2014 käme somit genau 20 Jahre nach dem ersten Album „Definitely Maybe". (rog)

(Quelle: Youtube / Oasis)

Oasis - Dont look back in Anger