Literatur
Mit 30 setzte Sylvia Plath ihrem Leben ein Ende - bis zuletzt schuf klarsichtige Lyrik, die nun endlich auf Deutsch erschienen ist

Mit 30 brachte sich Sylvia Plath um. Doch bis zuletzt schuf sie kunstvolle und klarsichtige Lyrik, die nun endlich auf Deutsch nachzulesen ist. «Ich wäre lieber waagrecht», schrieb die früh verstorbene Sylvia Plath in einem späten Gedicht

Florian Bissig Jetzt kommentieren
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Sylvia Plath hat Generationen von Dichterinnen geprägt.

Sylvia Plath hat Generationen von Dichterinnen geprägt.

Bettmann

Als Sylvia Plath im Oktober 1960 ihren 28. Geburtstag feierte, schien sie es eigentlich geschafft zu haben. Als begabtes Kind hatte die US-Amerikanerin schon früh gedichtet, wurde gefördert und mit einem Stipendium nach England geschickt. Dort heiratete sie den Dichterkollegen Ted Hughes, zog in ein Landhaus, und brachte ihren ersten Lyrikband «Der Koloss» heraus.