Das Foto, das Rapper Knackeboul kürzlich auf seiner Facebook-Seite publizierte, spricht für sich: Leicht verzweifelt blickt er in die Kamera. Der Musiker steht im Studio vor dem Mikrofon und hält den Songtext in der Hand.

«Da habe ich mir wieder etwas eingebrockt», meint Knackeboul dazu. Und Recht hatte er, denn der Songtext hatte es in sich. 612 auf der Facebook-Seite von Edelweiss Air eingereichte Ferienerlebnisse sollte der Rapper spontan zum längsten Feriensong und Freestyle-Rap verarbeiten.

Grundlage war Song «Am Himmel isch es Edelwyss»

Bei null musste Knackeboul aber nicht anfangen. Als Grundlage diente das Lied «Am Himmel isch es Edelwyss», das der Rapper im September zusammen mit Mundartrock-Legende Polo Hofer aufgenommen hat.

Dennoch, bei 612 Strophen kam sogar der gestandene Rapper an seine Grenzen. Und Knackeboul steht dazu: Nach diesem Studiomarathon brauche er jetzt selbst Ferien, so die letzte Strophe des Songs. (mgt)

(Quelle: www.youtube.com/flyedelweiss)

Knackeboul rappt längsten Feriensong aller Zeiten