Es war am 15. Januar 2009: Ein Flugzeug der US Airways (Flug 1549) musste auf dem Hudson River in Manhattan notlanden, weil Vögel ins Triebwerk zuvor ins Triebwerk geflogen sind.

Pilot war Chesley «Sully» Sullenberger, der den Riesen-Airbus A320 auf dem New Yorker Fluss aufsetzte, als gäbe es nichts einfacheres. Die 155 Passagiere an Bord überlebten alle.

Sullenberger wurde als Voksheld gefeiert. Die Bilder gingen um die Welt.

Hier rollt der Crash-Airbus von New Jersey nach Charlotte ins Aviation Museum

Hier rollt der Crash-Airbus von New Jersey nach Charlotte ins Aviation Museum

10 Tage bis ins Museum

Nun ist der Crash-Airbus auf dem Weg ins Aviation Museum von Carolina in Charlotte. Der Transport von New Jersey nach Charlotte dauert rund 10 Tage und wird von der New Jersey State Police begleitet. (sha)