Werbung
Gisele Bündchen wirbt für Thurgauer Flaschenfirma

Seit neustem verkauft die Firma Sigg eine Aluminium-Trinkflasche, die vom Brasilianischen Topmodel Gisele Bündchen entworfen wurde.

Drucken
Teilen
Gisele Bündchen Gisele Bündchen
9 Bilder
Erfolgreich Erfolgreich
Natürlich Natürlich
Sexy Sexy
Bündchen Bündchen
Spassvogel Spassvogel
Mutter Mutter
Fröhlich Fröhlich
Gisele wird 30

Gisele Bündchen Gisele Bündchen

Keystone

Lanciert wurde sie kürzlich an der «Eco Fashion Week» in Vancouver, welche ökologische Trends in der Modewelt fördert. «Gisele Bündchen engagiert sich persönlich schon seit langem für Nachhaltigkeit und Ökologie», sagt Sigg-Geschäftsführer Walter Hinder im "Sonntag", «insofern konnte sie sich rasch mit Sigg identifizieren.»

Mit ihr habe man das perfekte Aushängeschild für die wiederverwendbaren Flaschen gefunden. Hinter der Partnerschaft mit Bündchen, der Ex-Freundin von Hollywood-Star und Leonardo DiCaprio, steht eine neue Geschäftsausrichtung: «In den kommenden Jahren möchten wir uns verstärkt auf den Mode- und Designbereich fokussieren», sagt Hinder. Und: «Wir möchten noch mehr Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten aus der Glamour-Welt eingehen.»

2011 will Hinder mit der neuen Strategie kräftig wachsen, volumenmässig zweistellig, umsatzmässig aufgrund der Währungsprobleme einstellig. 2008 war ein Rekordjahr mit 60 Millionen Franken Umsatz. In den letzten beiden Jahren konnte diese Zahl nicht erreicht werden aufgrund der Krise und des starken Frankens. 90 Prozent seiner Flaschen verkauft Sigg im Ausland. Das 102-jährige Unternehmen aus dem Thurgau gehört seit 2003 der US-Private-Equity-Firma «The Riverside Company».

Am Produktionsstandort Frauenfeld will Hinder auch in Zukunft festhalten. Denn: «Swissness ist ein zentrales Verkaufsargument der Sigg-Flaschen.» Die rund 120 Mitarbeiter werden es mit Freude hören.