Es sei das erste Mal seit sieben Jahren, dass ein Schweizer Film im Hauptprogramm des prestigeträchtigen Festivals Aufnahme gefunden habe, teilte die Verleiherin mit. Rolando Collo und sein Team werden zur Weltpremiere am 1. September in Venedig erwartet.

Der Streifen erzählt die Geschichte zweier Familien während einer Ferienzeit am Meer, er handelt von häuslicher Gewalt und erster Liebe. Gedreht wurde der vierte lange Spielfilm von Rolando Colla nach Angaben der Promotionsgesellschaft SWISS FILMS in der Toskana. In der Deutschschweiz kommt der Film Mitte Oktober in die Kinos.

In den Wettbewerb geschafft hat es "Un été brulant" von Philippe Garrel, eine französisch-italienisch-schweizerische Koproduktion. In dem tragischen Liebesdrama spielt Louis Garrel eine der Hauptrollen - der 28-jährige Franzose ist der Sohn des Regisseurs und gehört dieses Jahr der Jury des Filmfestivals Locarno an.

Starke Präsenz der USA

Beim Rennen um die höchste Auszeichnung in Venedig sind die USA mit fünf Streifen am stärksten vertreten, wie Biennale-Präsident Paolo Baratta und Festivaldirektor Marco Müller am Donnerstag mitteilten. Einer der Beiträge ist ein noch nicht genannter Überraschungsfilm.

Das Politdrama "The Ides of March" von George Clooney wird das Festival eröffnen. Clooney, der bei dem Film als Regisseur sowie Co-Produzent und Co-Drehbuchautor fungiert, mimt darin einen Gouverneur mitten im Präsidentschaftswahlkampf. Neben Clooney sind Ryan Gosling, Philip Seymour Hoffmann und Marisa Tomei zu sehen.

Ami Canaan Mann gibt ihr Regiedebüt mit dem Film "Texas Killing Fields" nach einem Drehbuch von Donald Ferrarone. Avatar-Star Sam Worthington schlüpft darin in die Rolle eines texanischen Polizisten, der eine Mord- und Entführungsserie aufklären will.

Regisseur Abel Ferrara zeigt seinen neuen Film "4:44 - Last Day on Earth" mit Willem Dafoe. US-Regisseur William Friedkin präsentiert die schwarze Komödie "Killer Joe" mit Matthew McConaughey und Emile Hirsch in den Hauptrollen. Regisseur Todd Solondz stellt den Film "Dark Horse" mit Mia Farrow und Christopher Walken vor.