Mann sei eine der einflussreichsten und repräsentativsten Figuren des zeitgenössischen US-Kinos, begründeten die Organisatoren des Wettbewerbs ihren Entscheid. Der 69-Jährige hatte unter anderem bei den Kino-Erfolgen "Heat" (1995) und "The Last of the Mohicans" (1992) Regie geführt.

Er arbeitet auch als Drehbuchautor und Produzent. Der aus Chicago stammende Mann lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Die Filmfestspiele von Venedig laufen in diesem Jahr vom 29. August bis zum 8. September. Das Programm soll Ende Juli vorgestellt werden.