Berlinale

US-Produktion «On The Ice» an der Berlinale ausgezeichnet

Die ersten Bären sind vergeben (Symbolbild)

Die ersten Bären sind vergeben (Symbolbild)

Die ersten Bären der diesjährigen Berlinale sind vergeben worden. Der Gläserne Bär für den besten Film im Kinder- und Jugendfilmwettbewerb Generation 14plus ging an die amerikanische Produktion «On The Ice» von Andrew Okpeaha MacLean, teilte die Berlinale am Freitag mit.

Mit einfachen Mitteln werde hier zwischen Einsamkeit und unendlicher Weite eine Atmosphäre von erstickender Enge geschaffen, hiess es in der Jury-Begründung.

Eine lobende Erwähnung erhielt der schwedische Film "Apflickorna" von Lisa Aschan, wie es weiter hiess. "Ein Film, der verwirrt und verstört, einen gleichsam erkalten und erstarren lässt, der eine Lawine von Gedanken, von Fragen, aber auch von Antworten aufwirft", erklärte die Jury.

Für den besten Kurzfilm wurde "Manurewa" vom Neuseeländer Sam Peacocke mit einem Gläsernen Bären ausgezeichnet. Eine lobende Erwähnung ging an "Get Real!" des Niederländers Evert de Beijer.

Der Goldene und die Silbernen Bären werden am (morgigen) Samstag im Rahmen einer Gala im Berlinale-Palast am Potsdamer Platz vergeben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1