Auktion

Stücke aus Greta Garbos Nachlass in Hollywood versteigert

Greta Garbo im Film "Mata Hari" (Archiv)

Greta Garbo im Film "Mata Hari" (Archiv)

Greta Garbo, die «Göttliche», war schon zu Lebzeiten eine Legende. Mehr als zwanzig Jahre nach ihrem Tod hat eine Versteigerung von mehr als 800 persönlichen Stücken aus ihrem Nachlass in Kalifornien am Wochenende mehr als 1,6 Millionen Dollar eingebracht.

Gemäss dem Filmportal "Thewrap.com" wurde eine Sonnenbrille des aus Schweden stammenden Stars für knapp 14'000 Dollar zugeschlagen, ein schwarzer Turban brachte 13'000 Dollar ein. Das Auktionshaus Julien's Auctions teilte via Twitter mit, dass eine Designer-Reisetruhe für mehr als 37'000 Dollar versteigert worden sei.

Garbo war mit Filmen wie "Mata Hari", "Anna Karenina" und "Ninotschka" berühmt geworden. "Die Garbo" gehörte zu den wenigen Hollywood-Stars, deren Ruhm den Übergang von der Stummfilm- zur Tonfilmzeit überdauerte. 1941 stand die als kühle Schönheit bekannt gewordene Schauspielerin zum letzten Mal vor der Kamera.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1