Zum Käufer wolle das Auktionshaus Profiles in History am Mittwoch keine Angaben machen, wie ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Das Auktionshaus hatte einen Höchstpreis von zwei Millionen Dollar für die Figur erwartet.

Der kleine Droide R2D2 gilt als eine der beliebtesten Figuren der Weltraum-Saga von George Lucas, seit er dort 1977 im ersten "Star Wars"-Film auftauchte. Im Rahmen der Versteigerung von Hollywood-Requisiten kam auch ein Luke-Skywalker-Lichtschwert für 325'000 Dollar unter den Hammer. Ein Darth-Vader-Kostüm erzielte knapp 100'000 Dollar.

Eine Sammlung von 23 Miniatur-Weltraumschiffen aus den Science-Fiction-Serien "Battlestar Galactica" und "Buck Rogers" brachte 1,8 Millionen Dollar ein. Der bunt leuchtende Disco-Tanzboden aus dem Film "Saturday Night Fever" (1977) wurde nach Angaben des Auktionshauses für 1,2 Millionen Dollar versteigert.