Olympia

SRG mit 340 Mitarbeitern an Olympischen Spielen in Sotschi

Moderator Sascha Ruefer ist einer von 340 SRF-Mitarbieter vor Ort. (Archiv).

Moderator Sascha Ruefer ist einer von 340 SRF-Mitarbieter vor Ort. (Archiv).

Damit das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) während zwei Wochen über 17 Stunden von den Olympischen Spielen im russischen Sotschi berichten kann, sind mehrere Hundert Mitarbeiter vor Ort.

SRF sendet während der Olympischen Spielen vom 7. bis 23. Februar täglich von 6 bis 20.30 Uhr aus Sotschi. Bei den Live-Übertragungen sind neben den Highlights die wichtigsten Qualifikationen und alle Entscheidungen mit Schweizer Athleten der Fokus. Dafür sind für die zwei Wochen rund 235 SRG-Mitarbeiter aus allen Unternehmensleitungen vor Ort.

Zudem produziert das Schweizer Staatsfernsehen wie in Turin 2006 und Vancouver 2010 zum dritten Mal in Folge das Weltsignal für die Ski-alpin-Übertragungen. Dafür stehen weitere 105 Mitarbeiter im Einsatz. Insgesamt sind also 340 SRG-Leute in Sotschi.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1