TV-Zuschauer

SRF-Publikum hat genug von Schawinski: Es will ihn weniger im TV sehen

Roger Schawinski: Keine Rückendeckung vom SRF-Publikum   (Archiv)

Roger Schawinski: Keine Rückendeckung vom SRF-Publikum (Archiv)

Diesmal dürfte Roger Schawinski ("Schawinski") das «findi guet» im Hals stecken bleiben. Gemäss einer Umfrage von bluewin.ch ist er der mit Abstand unbeliebteste Moderator im Schweizer Fernsehen.

40 Prozent der befragten Deutschschweizer bei der Umfrage von Bluewin.ch möchten ihn weniger sehen. Es ist anzunehmen, dass das missratene Gespräch mit Satiriker Andreas Thiel massgeblich zu diesem schlechten Abschneiden beigetragen hat. Denn abgesehen von seiner spätabendlichen Sendung ist Schawinski selten auf der Mattscheibe zu sehen - von einer Überdosis Schawinski kann also kaum die Rede sein.

Der Schawinski-Talk mit Satiriker Thiel:

Andreas Thiel bei Roger Schawinski

Andreas Thiel bei Roger Schawinski

Im Gegensatz zu Sven Epiney oder Roman Kilchsperger, von denen das SRF-Publikum sehr wohl übersättigt sein könnte. Doch weit gefehlt: Kilchsperger wollen in der Kategorie Unterhaltung nur 24 Prozent der befragten weniger sehen, Epiney sogar nur 15 Prozent.

Bleibt zu hoffen, dass Roger Schawinski, der gemäss "Blick" derzeit in Indien weilt, diese Umfrage noch nicht gesehen hat. Schliesslich soll er in seinem Yoga-Urlaub Ruhe finden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1