«Schnurri der Nation»

Schweizer Fernsehen: Kommentiert Marcel Reif bald unseren Fussball?

TV-Moderator Marcel Reif (Archiv)

TV-Moderator Marcel Reif (Archiv)

Seit Marcel Reif vor wenigen Tagen sein Ende beim Bezahlsender Sky verkündet hat, wir über ein Engagement beim Schweizer Fernsehen spekuliert. Bekommt die Schweiz einen neuen «Schnurri der Nation»?

. «Vorstellen kann ich mir vieles», sagt Reif in der „Schweiz am Sonntag“. «Nur schreibe ich mit 66 Jahren und nach 34 Jahren im Geschäft keine Bewerbungen.» Er wartet auf Angebote. Das weiss auch das Schweizer Fernsehen.

«Marcel Reif ist eine interessante Persönlichkeit», sagt der Sender gemäss der „Schweiz am Sonntag“. Allerdings bestehe derzeit kein Kontakt. Einen starken Befürworter hat Reif bereits: Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld lobt ihn in den höchsten Tönen.

«Er ist ein erstklassiger Kommentator, der einen hohen Fussballsachverstand hat», sagt der ehemalige Nati-Trainer der Zeitung. «Er beherrscht alle Facetten der Kommentierung.»

Ausserdem kenne sich Reif in allen Ligen Europas aus und habe eine immense Erfahrung. «Wir werden im Frühling über die Zusammensetzung der neuen Saison sprechen», sagt Sport-Chefredaktor Peter Staub.

Dann könne auch über Reif diskutiert werden. Noch sei es allerdings zu früh, um sich damit zu befassen. Was für Reif spricht: Er ist nicht nur Kommentator, er wäre auch ein geeigneter Experte für Halbzeit-Analysen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1