Auszeichnung

Schauspielerin Iris Berben erhält Erich-Kästner-Preis

Iris Berben erhielt den Erich-Kästner-Preis (Archiv)

Iris Berben erhielt den Erich-Kästner-Preis (Archiv)

Schauspielerin Iris Berben ist in Dresden mit dem Erich-Kästner-Preis ausgezeichnet worden. Die 64-Jährige nahm die vom Presseclub Dresden vergebene Auszeichnung für ihr «Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und jede Form der Ausgrenzung» entgegen.

In seiner Laudatio am Sonntag auf Schloss Albrechtsberg würdigte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Einsatz Berbens. Sie trage dazu bei, "gerade der jungen Generation nahezubringen, wie gefährlich Antisemitismus und Rechtsextremismus für unsere Gesellschaft, für unser friedliches Zusammenleben sind". Dabei überzeuge sie als Schauspielerin und politischer Mensch.

Das Preisgeld in Höhe von 10'000 Euro geht auf Wunsch Berbens an den Verein "Gesicht zeigen!", der sich gegen Rechtsextremismus einsetzt und seit längerem von der Schauspielerin unterstützt wird.

Der Erich-Kästner-Preis wird seit 1994 vom Presseclub Dresden verliehen. 2013 wurde der inzwischen verstorbene Kabarettist Dieter Hildebrandt geehrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1