Es war bestimmt der originellste Auftritt an der diesjährigen Nacht der Superstars. Sacha Baron Cohens Attacke auf den roten Teppich. Der Star des Films «Borat» war als Diktator in einer Fantasie-Uniform in Anlehnnung an Muammar Ghaddafi auf dem roten Teppich erschienen. Baron Cohen sagte, er sei sehr froh, zur Oscar-Verleihung zu kommen. «Das gab mir die Möglichkeit, meinen lieben Freund und Partner beim Tennis-Doppel, Kim Jong Il, mitzubringen», erklärte der Komiker mit Rauschebart. Es sei Kims Traum gewesen, bei den Oscars über den roten Teppich und die Brust von US-Schauspielerin Halle Berry verstreut zu werden.

The Artist - Trailer

«The Artist» - Trailer

In den Händen trug er eine Urne mit dem Bild des verstorbenen nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Il. Den Inhalt, ein aschefarbenes Pulver, verstreute Baron Cohen auf dem roten Teppich - und dem Anzug von Amerikas Sonnyboy-TV-Talkmaster Ryan Seacrest, der ihn gerade interviewt hatte. (cls)