"Demain et tous les autres jours" von Noémie Lvovsky - die auch eine der Hauptrollen spielt - erzählt von der 9-jährigen Mathilde, die mit der Betreuung ihrer labilen Mutter überfordert ist und in einer sprechenden Eule eine Vertraute findet.

Ein heranwachsendes Mädchen steht auch im Mittelpunkt von "Sicilian Ghost Story" von Antonio Piazza und Fabio Grassadonia, der den Publikumspreis gewann: Nachdem ein Knabe von der Mafia entführt worden ist, ist dessen 12-jährige Freundin Luna die einzige im Dorf, die nicht darüber schweigt und der Sache auf den Grund gehen will.

In seiner fünften Ausgabe führte das Saas-Fee Filmfest erstmals das Drehbuchseminar Script Camp durch. Ehrengast war der deutsche Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase, der unter anderem die Drehbücher zu "In Zeiten des abnehmenden Lichts" und "Sommer vorm Balkon" verfasste.

Das Script Camp, eine Kooperation zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz, habe zum Ziel, den deutschsprachigen Drehbuch-Nachwuchs durch gemeinsame Analyse und Diskussion ausgewählter Spielfilme unter dem Aspekt Buchentwicklung und Dramaturgie zu fördern, erläuterten die Organisatoren in einer Mitteilung vom Sonntag. Die Feedbacks von Teilnehmern und Dozenten seien "begeistert" gewesen.

Die teilnehmenden rund 20 angehenden Drehbuchautoren und Drehbuchautorinnen kamen von der Zürcher Hochschule der Künste, der Wiener Filmakademie sowie der Filmuniversität Potsdam-Babelsberg.