Academy Awards

Oscar-Wettlauf zwischen «Hugo» und «The Artist»

Hochspannung in Hollywood vor der Oscar-Verleihung

Hochspannung in Hollywood vor der Oscar-Verleihung

Oscar-Proben bis zum letzten Moment: Stars wie Angelina Jolie, Tom Cruise und Jennifer Lopez übten vor der Trophäen-Show das Programm ein. Dutzende Schauspieler sollten am Sonntag beim Verteilen der Goldjungen auf der Bühne im Hollywood & Highland Center mithelfen.

Die beiden Favoriten "Hugo" und "The Artist" könnten eine Menge Oscars zwischen sich aufteilen. Martin Scorseses 3D-Märchen "Hugo" über einen Waisenjungen im Paris der 1930er Jahre ist für elf Oscars nominiert. Der Oscar-Preisträger ("Departed") könnte unter anderem eine weitere Regie-Trophäe gewinnen.

Auch der französische Regisseur Michel Hazanavicius könnte mit dem Film "The Artist" diesen Preis holen. Die Hommage an Hollywoods Stummfilme hatte im Januar zehn Nominierungen erhalten.

Weitere Filme mit mehrfachen Gold-Chancen: Steven Spielbergs Pferde-Epos "War Horse", Woody Allens "Midnight in Paris", das Südstaaten-Drama "The Help", "The Descendants" mit George Clooney und Brad Pitts Sportdrama "Moneyball". Meryl Streep könnte nach 17 Nominierungen als "The Iron Lady" ihren dritten Oscar gewinnen.

Als Show-Gastgeber wurde der Komiker Billy Crystal zum neunten Mal angeheuert. Er meldete sich am Freitag via Twitter zu Wort. Es gäbe diesmal noch mehr Aufregung bei den Oscars: "Ein Umschlag wird einen lebendigen Skorpion enthalten", witzelte der 63-Jährige.

Baron Cohen als Diktator

"Hugo"-Darsteller Sacha Baron Cohen dürfte für zusätzlichen Wirbel sorgen. Nach einem tagelangen Hickhack um seinen geplanten werbeträchtigen "Diktator"-Auftritt, gab die Akademie dem britischen Komiker am Freitag grünes Licht.

Er dürfe nun doch als seine neue Filmfigur General Aladeen mit schwarzem Rauschebart und Uniform über den roten Teppich laufen, gab Baron Cohen über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt.

Der Film "The Dictator" kommt im Mai in die Kinos. Darin spielt Baron Cohen, der mit Figuren wie "Borat" und "Ali G" weltberühmt wurde, die Hauptrolle des vollbärtigen Gewaltherrschers. Dieser will gemäss eigenen Angaben verhindern, dass "die Demokratie in sein so hingebungsvoll unterdrücktes Land Einzug erhält".

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1