Publikumsliebling

Nik Hartmann im TV-Talk – über seinen SRF-Abgang, das Familienleben in Corona-Zeiten und sein Vorbild

"Ich war nie zufrieden damit, ein Moderator zu sein"

"Ich war nie zufrieden damit, ein Moderator zu sein": Nik Hartmann in der Sendung TalkTäglich.

«Es ist Zeit, weiterzuziehen» – Publikumsliebling Nik Hartmann wechselt nach 20 Jahren beim Schweizer Fernsehen zu CH Media und übernimmt dort die Co-Leitung sämtlicher Eigenproduktionen der nationalen Sender.

In der Sendung «TalkTäglich» auf Tele Züri, das wie dieses Newsportal ebenfalls zu CH Media gehört, schaut der Wanderer der Nation auf seine abenteuerreiche Karriere zurück und erzählt, was ihn zu diesem Wechsel bewogen hat.

Nik Hartmann spricht aber auch über Privates. Etwa die Herausforderung Familienleben in Zeiten der Corona-Pandemie. Im Besonderen zusammen mit seinem behinderten Sohn Melchior. (smo)

Sehen Sie hier die Sendung TalkTäglich mit Nik Hartmann in voller Länge:

Nik Hartmann verlässt SRF

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1