Das Sundance Festival im Wintersportort Park City im US-Bundesstaat Utah ging am Sonntagabend nach zehn Tagen zu Ende. Zahlreiche Stars wie Anne Hathaway, Kristen Stewart, Glenn Close, Philip Seymour Hoffman und Mark Ruffalo waren zu Gast. Insgesamt gab es 117 Spielfilme und Dokumentationen aus 37 Ländern zu sehen.

Aus Deutschland hatte es der Regisseur David Wnendt mit "Feuchtgebiete" - die Hauptrolle spielt die Schweizerin Carla Juri - in die Spielfilmsparte "World Cinema" für ausländische Produktionen geschafft.