Alles passiere aus einem Grund. "Ich denke, es ist genau so gekommen, wie es kommen sollte", sagte der 21-Jährige dem Magazin "TMZ" auf die Frage, ob die Panne die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit vom Siegerfilm "Moonlight" ablenke.

Bei der Oscar-Verleihung hatten die Schauspieler Warren Beatty und Faye Dunaway zunächst fälschlicherweise den Film "La La Land" als Gewinner der Kategorie bester Film verkündet. Wenig später korrigierte die Academy den Patzer und gab bekannt, dass "Moonlight" den wichtigsten Preis des Abends gewonnen habe. Das Wirtschaftsprüfunternehmen PricewaterhouseCoopers, das die Abstimmung über die Preise überwacht, entschuldigte sich für die Panne und sprach von menschlichem Versagen.

Sanders spielt in "Moonlight" die Hauptfigur, den homosexuellen Sohn einer Crack-Süchtigen, als Teenager. "Moonlight" war der erste ausschliesslich mit Schwarzen besetzte Film, der den Oscar in der Hauptkategorie gewonnen hat.