Claudia Laffranchi galt als das "Gesicht der Piazza Grande". Über sieben Jahre moderierte sie die Filmpremieren und Events auf der Hauptbühne des Filmfestivals. Bei den Interviews mit Regisseuren und Darstellern der internationalen Filmszene kam der gebürtigen Tessinerin ihre Mehrsprachigkeit zugute.

Die Journalistin und Filmexpertin lebte zuletzt in Los Angeles. Von dort aus war sie unter anderem als Korrespondentin für mehrere Tessiner Medien tätig, darunter auch für die Radio- und Fernsehsender RSI. Für das Schweizer Fernsehen produzierte sie in der Vergangenheit verschiedene Dokumentarfilme.