Das SF verlor sogar demnach massiv Zuschauer: Erstmals überhaupt lag der Marktanteil der Sender SF 1, SF 2 und SF Info mit 29,8 Prozent unter der 30-Prozent-Marke, wie die Zeitung «Der Sonntag» schreibt. Das zeigen die neusten Zahlen, die das Fernsehen dem «Sonntag» zur Verfügung stellt. Es handelt sich um die tiefsten Werte, seit Zuschauerzahlen erhoben werden. Besonders stark betroffen ist SF 2.

Besonders stark sanken die Quoten ab April unter 30 Prozent. Einzig im Dezember kletterten die Zahlen wegen der Feiertage wieder ein wenig nach oben. 2011 fehlten die grossen Sportereignisse wie die Fussball-WM. Ausserdem floppten eingekaufte US-Serien wie «Glee» und «Hung». Doch auch eigene Produktionen enttäuschten. So blieb das Kinderprogramm «Zambo» deutlich unter den Erwartungen. Zudem macht dem SF das Digitalfernsehen zu schaffen. Bereits diesen September verfügten über eine Million Schweizer über Digital-TV mit rund 150 Sendern - und die Nachfrage «steigt enorm», wie es bei der Swisscom und der Cablecom auf Anfrage des „Sonntag" heisst. In einigen Jahren würden alle Schweizer ein Abo haben.