Neues aus Hollywood

Kriegsdrama «1917» von Sam Mendes mit vielen Stars vor Drehstart

Sam Mendes tauscht den roten Teppich gegen die Kamera ein: Der Regisseur steht kurz vor dem Start der Dreharbeiten seines neuen Films "1917". (Archivbild)

Sam Mendes tauscht den roten Teppich gegen die Kamera ein: Der Regisseur steht kurz vor dem Start der Dreharbeiten seines neuen Films "1917". (Archivbild)

Die Starbesetzung für das geplante Kriegsdrama «1917» unter der Regie von Sam Mendes ("James Bond") wächst. Kurz vor dem geplanten Drehstart stossen nun auch die Schauspieler Benedict Cumberbatch ("Doctor Strange") und Colin Firth ("The King's Speech") zur Besetzung.

Die Dreharbeiten sollen im April beginnen, wie die Filmstudios DreamWorks Pictures und Universal Pictures am Donnerstag bekanntgaben.

Der Film folgt zwei jungen britischen Soldaten, gespielt von George MacKay ("Captain Fantastic") und Dean-Charles Chapman ("Game of Thrones") an einem Tag während des Ersten Weltkriegs im Jahr 1917. Mark Strong, Andrew Scott und Richard Madden spielen ebenfalls mit. Als Kameramann ist Roger Deakins ("James Bond 007: Skyfall") an Bord.

Mendes, der auch das Drehbuch schrieb und mitproduziert, arbeitete schon oft mit dem Studio DreamWorks zusammen, etwa bei seinem Oscar-prämierten Debütspielfilm "American Beauty" (1999) und den Dramen "Road to Perdition" (2002) und "Revolutionary Road" (2008).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1