Zensur

Kampf gegen Kloster-Sex- und Hunde-Hochzeit-Filme in Indien

Ein Operateur in einem indischen Kino (Symbolbild)

Ein Operateur in einem indischen Kino (Symbolbild)

In Indien erhitzen zwei Kinofilme - der eine über Sex im Kloster, der andere über die kirchliche Trauung von Hunden - christliche Gemüter: Die Organisation «Catholic Secular Forum» (CSF) forderte am Donnerstag in Mumbai die Zentralregierung auf, dagegen einzuschreiten.

Beide Filme verunglimpften den christlichen Glauben, kritisierte CSF-Direktor Joseph Bias laut Kathpress in indischen Medien. "Father, Son and Holy Spirit" handelt von Sex-Eskapaden des Klerus. Dabei kommen laut dem Regisseur auch "Aspekte wie Homosexualität und Abtreibung" zur Sprache.

"Wir wollen ein Verbot dieses Films, der das Ansehen der gesamten Kirche trübt", betonte Bias. Der Film basiere auf haltlosen Ansichten von Einzelpersonen. Er befördere die Verhöhnung der Kirche und spiele Hindu-Fundamentalisten in die Hände.

Zugleich fordert das CSF eine Zensur des Films "Kya Super Kool Hai Hum?" (Wie supercool sind wir?). Darin traut ein christlicher Priester in feierlicher Zeremonie zwei Hunde. Damit werde das Sakrament der Ehe verhöhnt, kritisiert die Christenorganisation, die zu einem Protestmarsch aufgerufen hat.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1