Kulig konnte die Auszeichnung bei der Gala in Sevilla allerdings nicht persönlich entgegen nehmen. Sie ist nach den Worten von Regisseur Pawel Pawlikowski im siebten Monat schwanger und darf nicht fliegen.

Fonte wurde für seine Darstellung in Matteo Garrones Tragikomödie "Dogman" geehrt. In der Rolle eines Hundefriseurs hatte Fonte bereits den Preis als bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Cannes gewonnen.

Als beste Komödie wurde "The Death of Stalin" des Briten Armando Iannucci ausgezeichnet. Die Produktion sei Ergebnis einer Zusammenarbeit über die Ländergrenzen Europas hinweg. "Ich werde diese erfolgreiche Idee mal in Grossbritannien vorschlagen", sagte der Regisseur. An die Adresse Russlands, wo der Film verboten ist, sandte Iannucci ein Furzgeräusch.

Deutschland hatte bei der Verleihung des Europäischen Filmpreises lediglich in der Kategorie Beste Schauspielerin Preis-Chancen. In der Königsklasse Bester Spielfilm sind deutsche Filmemacher dieses Mal nicht vertreten.