Auszeichnung

Helen Mirren gewinnt Tony Award in New York

Auch auf der Theaterbühne ausgezeichnet: Helen Mirren nimmt den Tony Award entgegen

Auch auf der Theaterbühne ausgezeichnet: Helen Mirren nimmt den Tony Award entgegen

Die britische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Helen Mirren hat ihre Trophäensammlung weiter vergrössert. In der Nacht zum Montag gewann Mirren in New York den Tony Award als beste Darstellerin in einem Bühnenstück.

Der höchste US-Theaterpreis wurde der 69-jährigen Schauspielerin für ihre Rolle als Queen Elizabeth II. in "The Audience" zuteil. Mirren setzte sich damit gegen Kolleginnen wie Elisabeth Moss ("The Heidi Chronicles") und Carey Mulligan ("Skylight") durch.

Nach zwei früheren Nominierungen ist dies der erste Tony Award für Mirren. Für die Rolle der Monarchin in dem Kinofilm "The Queen" hatte sie 2007 den Oscar erhalten. Sie wurde zudem mit mehreren Golden Globes, Emmys und einem Stern auf dem Walk of Fame ausgezeichnet.

Zu den grossen Gewinnern der diesjährigen US-Theaterpreise gehört mit fünf Trophäen das Musical "Fun Home". Es basiert auf der autobiografischen Comic-Novelle der US-Autorin Alison Bechdel. In "Fun Home" beschreibt Bechdel ihr Erwachsenwerden als lesbische Frau in der Familie eines Bestattungsunternehmers, der heimlich Männerbeziehungen hat.

Ebenfalls fünf Preise holte die Theaterversion des Bestsellers "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time" des britischen Autors Mark Haddon, darunter den als bestes Theaterstück. Das Theaterstück "Skylight", eine Produktion des Londoner National Theater mit den britischen Schauspielern Bill Nighy und Carey Mulligan, wurde zur besten Neuinszenierung gekürt.

Und eine weitere Auszeichnung ging nach England: Der 25-jährige Alex Sharp gewann mit seiner ersten Broadwayrolle auf Anhieb den Tony als bester Darsteller.

Die 69. Tony-Awards-Verleihung in der New Yorker Radio City Music Hall wurde von den Schauspielern Kristin Chenoweth und Alan Cumming moderiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1