"Terror – Ihr Urteil"

Held oder Mörder? So haben die Zuschauer entschieden

Der Film "Terror - Ihr Urteil" erzählt die Geschichte eines Kampfpiloten, welcher ein Passagierflugzeug abschiesst.

Der Film "Terror - Ihr Urteil" erzählt die Geschichte eines Kampfpiloten, welcher ein Passagierflugzeug abschiesst.

Ein Kampfpilot schiesst ein Passagierflugzeug ab, damit es nicht in ein vollbesetztes Fussballstadion stürzt. 164 Personen werden für 70'000 Menschenleben geopfert. Ist das richtig? In einem Spielfilm gehen die Zuschauer dieser Frage auf den Grund.

Darf ein von Terroristen entführtes Passagierflugzeug abgeschossen werden oder nicht? Wenn ja, was sind die rechtlichen Konsequenzen? Diesen heiklen Fragen stellt sich der Film "Terror - Ihr Urteil", welcher auf den Sendern SRF zwei, ARD und ORF 1 zeitgleich ausgestrahlt wurde.

Die Geschichte dreht sich um den angeklagten Piloten Lars Koch, über dessen Schicksal die grosse Starkammer des Schwurgerichts Berlin verhandelt.

Der offizielle Filmtrailer zu «Terror – Ihr Urteil»

Der offizielle Filmtrailer zu «Terror – Ihr Urteil»

Der Zuschauer wird dabei in die Rolle des Richters versetzt, indem seine Meinung darüber entscheidet, wie der Film ausgeht: Entweder wird der Kampfpilot, der das Passagierflugzeug abgeschossen hat, schuldig gesprochen und als Mörder verurteilt, oder er kommt frei – und wird als Held gefeiert.

Am Ende plädierten 84 Prozent der Schweizer Zuschauer für nicht schuldig. Dieses Endergebnis widerspiegelt sich auch in der Abstimmung dieses Portals. 83.3 Prozent haben sich nämlich ebenfalls für ein Nichtschuldig ausgesprochen.

In Deutschland und Österreich fiel das Urteil mit 87 Prozent sogar noch deutlicher aus.

Über Twitter veröffentlichte der Sender ARD das alternative Ende des Spielfilms - sofern die Zuschauer für schuldig plädiert hätten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1