Satire-Sendung
Giacobbo/Müller: Die denkwürdigsten Momente zum bitteren Ende

2008 flimmerte die erste Sendung mit Viktor Giacobbo und Mike Müller über den Bildschirm. In den vergangenen Jahren waren alle namhaften Politiker, Unternehmer und Künstler in der Late Service Public Sendung zu sehen. Wir haben die denkwürdigsten Momente zusammengestellt.

Lina Giusto
Merken
Drucken
Teilen
Mike Müller und Victor Giacobbo.

Mike Müller und Victor Giacobbo.

Keystone

Am Sonntag 27. Januar 2008 lief die erste Ausgabe des wöchentlichen Formats «Giacobbo / Müller -- Late Service Public» über den Bildschirm. Viktor Giacobbo und Mike Müller kommentieren in einem satirischen Wochenrückblick jeweils das aktuelle Wochengeschehen der Schweiz.
Erinnern Sie sich, als...

...2011 zwei andere Comedians das Steuer der Sendung übernahmen? Es ging um Graffitis, Hip-Hop und die Entlassung von Viktor Giacobbo und Mike Müller. Eine Vorahnung?

Erinnern Sie sich, als...

...2012 Mike Müller in der Rolle des Hanspeter Burri uns den SBB-Automaten erklärte? Auch vier Jahre später ist die Anleitung Gold wert.

Erinnern Sie sich, als...

...2012 die beiden Satiriker sogar über ihr eigenes Unternehmen herziehe? Die Parodie über Roger Schawinski ist scharfzüngig pointiert.

Erinnern Sie sich, als...

...2013 SVP-Nationalrat Toni Brunner bei Giacobbo/Müller aus dem politischen Nähkästchen plauderte. Und Giacobbo es wiedermal auf den PUnkt bringt "Das Extrablatt der SVP ist ein Rätsel."

Erinnern Sie sich, als..

..das Stichwort der Sendung lautete "Sägi ned"? Eine Parodie über die Schweizer Armee und Bundesrat Ueli Maurer aus dem Jahr 2013.

Erinnern Sie sich, als..

..die Parlamentariere im vergangenen Herbst um ihre Stimme gebuhlt haben? Giacobbo/Müller haben für sie die besten Wahlvideos zusammengestellt.

Erinnern Sie sich, als...

...2016 Roger Köppel im Parlament Bundesrätin Sommaruga angriff und diese den Saal verliess? Giacobbo/Müller machen daraus, was Satire darf, nämlich etwas mehr, als die Realität hergibt.