"Michael Caine ist legendär. Nur wenige Schauspieler stehen schon so lange vor der Kamera und sind dabei so vielseitig und wandlungsfähig wie er", begründete das Festival am Dienstag in München die Entscheidung.

Der Oscarpreisträger spielte in Filmen wie Woody Allens "Hannah an Her Sisters" oder "Gottes Werk und Teufels Beitrag" von Lasse Hallström. Während seiner langen Karriere stand der 80-Jährige mit Stars wie Elizabeth Taylor, Omar Sharif oder Anthony Quinn vor der Kamera.

Fünf seiner Werke sind auch auf dem Filmfest zu sehen, das am 28. Juni beginnt, darunter Caines neuester Film "Mr. Morgan's Last Love" von Sandra Nettelbeck. Das Internationale Filmfest München dauert bis zum 6. Juli.