Song Contest

Eurovisions-Hoffnung Anna Rossinelli ist auf dem Boden geblieben

Anna Rossinelli singt am liebsten auf der Strasse (Archiv)

Anna Rossinelli singt am liebsten auf der Strasse (Archiv)

Die Schweizer Eurovisions-Hoffnung Anna Rossinelli (23) ist auf dem Boden geblieben. Trotz ihres ersten grossen Auftritts am Swiss Award singt sie am liebsten ganz authentisch und «ohne grosse Bühnenshow» auf der Strasse.

Erstmals darf Rossinelli am Samstag vor einem Millionenpublikum auftreten, bei der grossen Schweizer TV-Gala zur Wahl des "Schweizers des Jahres". "Am liebsten würde ich in Zürich auf der Strasse singen", sagt die Baslerin nun im "Blick". "Wir traten schon in ganz Europa auf, nur in der Limmatstadt noch nie. Das holen wir demnächst nach!"

Ihren Hit "In Love for a While" wird sie zwischen Stars wie Sina und Büne Huber vortragen. "Mein Herz wird Minuten vor dem Auftritt rasen wie verrückt!" Doch kaum stehe sie auf der Bühne, sei das Lampenfieber meist auch schon weg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1