Das war zwar weniger als die beiden Vorgängerfilme an ihren jeweiligen Eröffnungswochenenden eingespielt hatten, reichte aber dennoch für den ersten Platz.

Dahinter landete der Zeichentrickfilm "Peter Rabbit", ebenfalls neu eingestiegen, mit rund 25 Millionen Dollar. Auf den dritten Rang schaffte es ein weiterer Neueinsteiger: Der Thriller "The 15:17 to Paris" unter der Regie von Clint Eastwood spielte rund 12,6 Millionen Dollar ein.