Schweizer Fernsehen

Dreh von Martin Suters «Teufel von Mailand» hat begonnen

Das Schweizer Fernsehen verfilmt schon den zweiten Roman von Martin Suter (Archiv)

Das Schweizer Fernsehen verfilmt schon den zweiten Roman von Martin Suter (Archiv)

Das Schweizer Fernsehen hat am Mittwoch mit den Dreharbeiten zum Fernsehfilm «Der Teufel von Mailand» begonnen. Der Film basiert auf Martin Suters gleichnamigem Roman, in dem eine frisch geschiedene Physiotherapeutin im Engadin neu anfangen will.

Sie nimmt eine Stelle in einem abgeschiedenen, neu eröffneten Wellnesshotel an. Als mysteriöse Dinge passieren, droht ihr Neuanfang aber bald zu scheitern.

Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) produziert den Fernsehfilm zusammen mit dem ZDF und den beiden Produktionsfirmen C-Films und Network Movie. Die Dreharbeiten finden gemäss einer Mitteilung vom Mittwoch in Zürich und im Engadin statt. Hauptdrehort ist Zuoz. Regie führt Markus Welter ("One Way Trip").

In den Hauptrollen sind Regula Grauwiller, Ina Weisse und Max Simonischek zu sehen. Ausgestrahlt wird der Streifen als Sonntagabend-Film. Ein genauer Sendetermin steht aber noch nicht fest. "Der Teufel von Mailand" ist nach "Der letzte Weynfeldt" bereits die zweite Adaption eines Martin Suter Romans, die vom SRF mitproduziert wird.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1