Mit Bart, Sonnenbrille und über 30 Minuten Verspätung erschien Antonio Banderas am Freitag zum Medientermin. Als Hauptdarsteller und Produzent des Low-Budget-Streifens «Autómata» hat der Spanier schliesslich auch alle Hände voll zu tun.

Im Film ist Banderas als Versicherungsagent manipulierten Robotern auf der Spur. In Zürich verglich er «Autómata» mit einer guten Flasche Wein. «Wir versuchten, einen ganz bestimmten Wein zu machen, der einen ganz bestimmten Geschmack hat», so der 54-Jährige. «Er schmeckt vielleicht nicht allen.»

In «Autómata» stehen Antonio Banderas und Melanie Griffith zum letzten Mal als Ehepaar vor der Kamera. Der Filmemacher beschrieb am ZFF die finale Szene, als sich die beiden Figuren voneinander verabschieden. «Das beendet auf eine Weise unsere 20-jährige Beziehung.» (cze)

Frauenschwarm Antonio Banderas präsentiert seinen neuen Film «Autómata» am Zürich Film Festival.

Frauenschwarm Antonio Banderas präsentiert seinen neuen Film «Autómata» am Zürich Film Festival.