Film

«Der Name der Rose"-Produzent Eberts gestorben

Sean Connery im von Eberts produzierten Film "Der Name der Rose" (Archiv)

Sean Connery im von Eberts produzierten Film "Der Name der Rose" (Archiv)

Der kanadische Produzent Jake Eberts, Schöpfer von Filmen wie «Gandhi», «Der Name der Rose» und «Dances with Wolves», ist tot. Eberts starb bereits am Donnerstag nach kurzer Krankheit in seiner Heimatstadt Montreal, wie die «Los Angeles Times» am Samstag berichtete.

Ihr Mann habe ein seltenes Krebsleiden gehabt, sagte seine Frau Fiona der Zeitung. Eberts wurde 71 Jahre alt. Eberts hatte als Ingenieur gearbeitet. Ohne Erfahrung im Filmgeschäft investierte er Geld in eine Kinoproduktion und fand so Zugang zum Filmgeschäft.

Seine erste Beteiligung war 1978 bei dem heute legendären Trickfilm "Watership Down". Aus diesem Engagement wurde die Produktion von mehr als 50 Filmen, die 37 Oscars gewannen. Seine letzte Produktion, eine 3D-Dokumentation namens "Jerusalem", soll im nächsten Jahr in die Kinos kommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1