Schon einer der allerersten Filme der Geschichte drehte sich um die Eisenbahn: Der einminütige Streifen "L'Arrivée d'un train en gare de La Ciotat" der Brüder Lumière aus dem Jahr 1896 wird in Mailand in einer restaurierten Fassung gezeigt.

Eröffnet wurde das Festival am Montag mit dem Melodrama "Il vetturale del San Gottardo" von Ivo Illuminati und Hans Hinrich aus dem Jahr 1942. Der Streifen wurde von der Cineteca in Zusammenarbeit mit der Cinémathèque Suisse restauriert.

Insgesamt stehen 16 Werke auf dem Programm, neben den genannten etwa auch der Stummfilm "The Iron Horse" von John Ford (1924) und "The Railrodder" mit Buster Keaton (1965).