Heikko Böhm hat das Drehbuch geschrieben und Regie geführt, Schauspieler Bruno Ganz führt als Erzähler durch die Geschichte, wie das BAFU am Mittwoch mitteilte. Der Dokumentarfilm erzählt auf einem Streifzug durch die vier Jahreszeiten Geschichten aus dem Wald, von Menschen im Wald.

Der Wald in der Schweiz wird genutzt, geschützt, gepflegt, er dient der Erholung, liefert Holz und Trinkwasser. Er weckt Emotionen. Vier Protagonisten führen die Zuschauerinnen und Zuschauer auf ihre ganz persönliche Art in die nahegelegene, vertraute und doch fremde Welt des Waldes ein.

Laut BAFU sind einmalige und eindrückliche Aufnahmen aus der ganzen Schweiz entstanden - vom märchenhaften Lärchenwald im Val di Campo über die Kastanienwälder im Vallemaggia und dem Eichenwald beim Schloss Wildenstein in Bubendorf BL bis zum Aletsch-Arvenwald.

Der Film ist ein Projekt zum Internationalen Jahr des Waldes, er wurde unter anderem begleitet und unterstützt vom Bundesamt für Umwelt BAFU und von sämtlichen Kantonen. Deutschschweizer Kinostart ist am 15. September.