Jahresprogramm: Festival Strings mit elfjähriger Solistin

Mit der Publikation des Programms 2018/19 beginnt prominent die nächste Saison der Festival Strings Lucerne: Bereits zum dritten Mal tritt das Orchester heute in der Elbphilharmonie in Hamburg auf, wo es gegen Ende der Saison noch einmal zu Gast ist.

Urs Mattenberger
Merken
Drucken
Teilen
Leia Zhu. (Bild: Kairong Zhu/LF)

Leia Zhu. (Bild: Kairong Zhu/LF)

Aber auch in der Zentralschweiz steht der Start unmittelbar bevor. Im Theresianum in Brunnen treten die Strings mit dem Pianisten Dimitri Demiashkin in Chopins erstem Klavierkonzert auf (Do, 23. August, 19.30). Im Nachmittagskonzert am Lucerne Festival zum Thema «Kindheit» präsentieren sie mit der elfjährigen Leia Zhu die jüngste Solistin des Sommerfestivals. Die Strings sind mit der englischen Geigerin mit chinesischen Wurzeln bereits auf Tourneen aufgetreten. Auffällig seien bei ihr nicht einfach, wie bei manchen Jungstars, die schnellen Finger und dass sie gedrillt worden sei, sagt Geschäftsführer Hans-Christoph Mauruschat: «Bemerkenswert ist vielmehr, wie frühreif-erwachsen sie mit Musik umgeht und sie gestaltet» (So, 2. September, 14.30, KKL, Konzertsaal).

Beethoven-Sinfonik und Wiener Gäste

In ihrer Konzertreihe im KKL Luzern setzen die Strings den Ausbau des sinfonischen Repertoires in mittelgrosser Besetzung fort. Daniel Dodds leitet als Konzertmeister Beethovens siebte Sinfonie, Solist in Mendelssohns Violinkonzert ist der Geiger Ray Chen (Mo, 3. Dezember, 19.30). Im zweiten Konzert wirken Solisten der Wiener Philharmoniker in Werken von Mozart und Richard Strauss mit (Do, 7. März, 2019). «Kammermusikalische Sinfonik» bietet das dritte Konzert mit Chopins erstem Klavierkonzert in einer Fassung mit Streichern (Klavier: Jan Lisiecki; Do, 2. Mai 2019).

Am Oster-Festival in Andermatt treten die Strings mit dem Geiger Dmitri Smirnov auf (Sa, 13. April 2019). Konzertreisen führen das Tourneeorchester unter anderem nach Wien, Berlin, Antwerpen und Bologna.