Opernfestival

Ein Fest für die Oper im Amphitheater Avenches

Das Opernfestival Avenches - hier eine Szene aus "Carmen" (2014) - ist wegen seiner besonderen Atmosphäre im Amphitheater ohnehin schon beliebt. Die kommende Ausgabe 2018 soll aber mit den grössten Opernhits zusätzlich Interessierte anlocken. (Archivbild)

Das Opernfestival Avenches - hier eine Szene aus "Carmen" (2014) - ist wegen seiner besonderen Atmosphäre im Amphitheater ohnehin schon beliebt. Die kommende Ausgabe 2018 soll aber mit den grössten Opernhits zusätzlich Interessierte anlocken. (Archivbild)

Nach dem Zwischenjahr 2017 präsentiert das Opernfestival Avenches vom 28. Juni bis zum 7. Juli «Opéra en fête». Das extra für den Anlass kreierte Spektakel, das die schönsten Opernarien der Musikgeschichte vereint, wird vier Mal aufgeführt.

Zu hören sein werden nicht nur Auszüge aus Opern, die im Amphitheater Avenches VD erfolgreich gezeigt wurden, sondern auch aus Werken, die noch nie in diesem Rahmen aufgeführt wurden. Ziel sei es, ein möglichst breites Publikum zu erreichen, erklärte der Direktor des Festivals, Michel Francey, gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

In dieser hausgemachten Produktion treten vier Künstler von Weltrang auf: die Sopranistin Anne-Catherine Gillet, der Mezzo-Sopran Kate Aldrich, der Tenor Florian Laconi und der Bariton Marco Vratogna. Begleitet werden sie vom 75-köpfigen Kammerorchester Freiburg und einem 100-köpfigen Chor.

Interpretiert werden Arien aus "Carmen", "Don Carlos", "La Favorita", "Romeo und Julia", "Hoffmanns Erzählungen", "Nabucco", "Rigoletto" und "La Traviata".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1