ESC-Ausscheidung
Dieser Song vetritt die Schweiz am Eurovision Song Contest

Die Tessiner Brüder Ivan und Gabriel Broggini aus Losone alias «Sinplus» sind die Gewinner der Ausscheidungs-Show in Kreuzlingen. Sie werden mit ihrem Song «Unbreakable» am ESC für die Schweiz antreten.

Drucken
Teilen

Mit dem Lied «Unbreakable» überzeugten sie die TV-Zuschauer vom Schweizer Fernsehen. Als Band Sinplus stachen sie alle dreizehn anderen Musiker aus und liessen Emel oder Schlager-Dinosaurier Lys Assia hinter sich.

Der Song transportiere eine sehr positive Botschaft im Sinne von «wir packen das», so die Brüder Broggini. Ob dem so sein wird, wird sich zeigen ...

Kein Glück für Assia

Weniger gut kam hingegen Lys Assia mit ihrem Song «C'était ma vie» beim Publikum an. Die Sängerin, die das allererste Wettsingen - damals noch den Grandprix de la chanson d'eurovision - gewann, schaffte es kaum, die Lippen synchron zum Band zu bewegen. (SRF/cbk/dme)

Aktuelle Nachrichten